de | en

DAS ERSTE KLIMANEUTRALE TEXTILUNTERNEHMEN DER WELT

ClimatePartner klimaneutral

E.COOLINE ist weltweit der erste Anbieter von klimaneutraler Kühlfunktionskleidung

E.COOLINE, der Marktführer im Bereich Kühlfunktionstextilien, produziert ab sofort klimaneutral – damit nimmt der Hersteller im Bereich Arbeitsschutzkleidung die Vorreiterrolle ein. Zusammen mit der Klimaschutzberatung ClimatePartner wurden die bei der Herstellung verursachten CO2-Emissionen für alle Produktvarianten aus den Bereichen Arbeit, Sport und Medizin berechnet und über ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt ausgeglichen. Das Unternehmen präsentiert damit die erste klimaneutrale Kollektion für Arbeitsschutzkleidung auf der Arbeitsschutzmesse A+A im November in Düsseldorf in Halle 5 am Stand C 34-A.

Der kühlende Effekt von E.COOLINE funktioniert nach dem Prinzip der Verdunstungskälte durch Wasser. Durch das Aufladen der Produkte mit Leitungswasser kann eine Kühlung von bis zu 20 Stunden erreicht werden.

Die Funktionstextilien reduzieren dadurch die Wärmebelastung vor allem beim körperlichen und hitzeintensiven Arbeitseinsatz, auch unter Schutzbekleidung.

"Die Funktionsweise unserer Produkte ist mit einer geringen Menge an Leitungswasser bereits sehr ökologisch. Mit einer klimaneutralen Produktion schließen wir den Kreis in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz", erklärt Gabriele Renner, Geschäftsführerin bei E.COOLINE, einer Marke der pervormance international GmbH. "E.COOLINE unterstreicht mit der klimaneutralen Produktion den eigenen Innovationsanspruch und setzt neue Standards in der Textilbranche" betont Tristan A. Foerster, Geschäftsführer von ClimatePartner.

Einer Studie des Potsdam-Instituts für Klimaforschung zufolge werden extreme Sommertemperaturen weiter zunehmen. Starke Hitzewellen werden sich bis zum Jahr 2020 verdoppeln. "Vor allem Industrie und produzierende Unternehmen profitieren deshalb von unserer Kühlkleidung, da Gesundheit und Leistung der Beschäftigten in Zukunft noch mehr durch extreme Temperaturen beeinträchtigt werden", erläutert Renner. "Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass unsere Kühltextilien bei der Verwendung im Gegensatz zu Klimaanlagen keine zusätzlichen Treibhausgasemissionen verursachen – damit leisten unsere Produkte nicht nur durch die klimaneutrale Herstellung sondern auch im Einsatz einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz".

Um ab sofort klimaneutral produzieren zu können, wurde im ersten Schritt die CO2-Bilanz für das Unternehmen berechnet. Darin enthalten sind alle direkten und indirekten Emissionen, die durch die Geschäfts- und Produktionstätigkeiten anfallen.
Darauf aufbauend konnte ein detaillierter Product Carbon Footprint für insgesamt 29 E.COOLINE-Produktvariationen – darunter Kühlwesten, T-Shirts und Kopfbedeckungen – erstellt werden. "Die Berechnung beinhaltet alle CO2-Emissionen, die in der Lieferkette unserer Produkte anfallen. Von der Rohstoffherstellung über die Weiterverarbeitung bis zum Transportweg", erläutert Gabriele Renner. "Durch die genaue Aufschlüsselung können wir die größten Emissionstreiber identifizieren und Reduktionsmaßnahmen einleiten, um den Herstellungsprozess weiter zu optimieren." Für die klimaneutrale Produktion gleicht E.COOLINE die entstandenen Emissionen vollständig durch ein Waldschutzprojekt in Mosambik aus. Neben der Aufforstung wird zusätzliche eine soziale Verbesserung im lokalen Umfeld erreicht; zudem findet ein Schutz der bestehenden Waldflächen statt.

Mit der Erstellung der CO2-Bilanzen ging eine umfängliche Lieferantenbefragung durch ClimatePartner einher. "Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass das Thema Klimaschutz in der Textilbranche weiter an Bedeutung gewinnt. Die Branche wird sich an entsprechenden Standards messen lassen müssen – E.COOLINE ist hier ein wahrhaftiger Vorreiter", erklärt Klimaschutzexperte Foerster.

 

ARJEN ROBBEN UND DIE HOLLÄNDISCHE NATIONALMANNSCHAFT MIT KÜHLWESTE IM HALBFINALE

Arjen Robben bei der WM mit Kuehlweste fit2 FR 200x120

Arjen Robben hat eine, Mehmet Scholl will eine. Die Rede ist von Kühlwesten. Denn in der Hitzeschlacht bei der Fußball-WM in Brasilien zeigte sich, welche Mannschaften auf die hohen Temperaturen vorbereitet waren. Und Arjen Robben war gut vorbereitet. Oder wie Mehmet Scholl es ausdrückte: "Vor dem Spiel Profi, nach dem Spiel noch mehr Profi. Der denkt jetzt schon wieder ans nächste Spiel, daran, dass jede Stunde Regeneration zählt."

Aber Kühlwesten sind nicht nur zur Regeneration bestimmt. Richtig eingesetzt kühlt Kühlkleidung den Körper auf der Oberfläche bis zu 8°C und reduziert damit den Aufwand der körpereigenen Thermoregulation. Das spart Energie und steigert damit die Leistungsfähigkeit. Zudem ist die Anwendung einfach, schnell und mobil. „Aus diesem Grund bietet sich insbesondere die Anwendung einer Kühlweste an, die den Vorteil hat, dass sie während eines üblicherweise durchgeführten Aufwärmprogramms oder in einer Halbzeitpause problemlos getragen werden kann“ sagt Oliver Faude in dem Buch „Kälteapplikation im Spitzensport“, das vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft herausgegeben wurde. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Universität des Saarlandes  unter der Leitung von Tim Meyer, dem Arzt der Deutschen Fußball Nationalmannschaft, haben folgendes Fazit: “Aus den vorliegenden Ergebnissen lässt sich sagen, dass durch Precooling im Ausdauerbereich positive Effekte auf die Leistung zu erwarten sind.“ Studien der Universität Dortmund unter der Leitung von Prof. Winfried Joch und Prof. Sandra Ückert haben eine Leistungssteigerung durch Kühlwesten mit COOLINE SX3 Technologie von bis zu 10% nachgewiesen.

Deshalb verwenden laut Medizinern wie z.B. Dr. Stefan Hillejan im FOCUS die Fußballprofis des DFB neben ausreichend Getränken Kühlwesten um ihre sportlichen Ziele zu verwirklichen.

Auch die Schweizer Fußball Nationalmannschaft nutzt E.COOLINE Kühlwesten, Armkühler und Basecaps und integriert diese in ihr Gesamtkonzept.
Die „Nati“  hat damit eine kleine Sensation geschafft, ist als eine von nur wenigen europäischen Mannschaften ins Achtelfinale eingezogen.

 

Die Kühlung zum Anziehen gibt´s bei IDENIXX

 

BE COOL - WEAR EVER YOU WANT

E.COOLINE Kühlshirt bei hohen Temperaturen immer und überall einsetzbar

Aktiv kühlendes Shirt für Gesundheit und Wohlbefinden

Mehr Energie, mehr Lebensqualität, weniger Erschöpfung selbst  bei extrem hohen Temperaturen. Was nach einer Hitzefantasie klingt, wird mit Shirt mit aktiver Kühlfunktion Wirklichkeit. Das coole Produkt aus der E.COOLINE-Kollektion ist ein idealer Schutz gegen Hitzestress und darüber hinaus ein Allrounder für jede Gelegenheit. Egal, ob im Büro oder in der Freizeit - das Kühlshirt unterscheidet sich im Tragegefühl kaum von einem normalen Sportshirt. Das entscheidende Plus: Durch die aktive Kühlfunktion werden hitzebedingte Gesundheitsstörungen und Ermüdungserscheinungen vermieden, Wohlbefinden und Leistung dagegen deutlich verbessert.

Fakt ist: Hohe Temperaturen können Menschen zum Verhängnis werden. Nicht nur, dass sie zu Konzentrations- und Leistungsabfällen führen – anstrengende Tätigkeiten bei Hitze können auch schnell mit Herz-/ Kreislaufproblemen oder sogar mit Hitzeschock enden. Das Hightech-Shirt wirkt dem entgegen, denn das Produkt hat es in sich: Ausgestattet mit dem E.COOLINE SX3-Material bewirkt es eine effektive und langanhaltende Kühlung der Haut, wodurch die Wärmebelastung im Inneren sinkt und der Körper deutlich weniger Energie zur Kühlung aufwenden muss. Der Organismus wird deutlich entlastet, Ermüdungserscheinungen werden reduziert. Gerade für Tetraplegiker und Multiple Sklerose-Betroffene, die auf Hitze bereits ab 20 Grad Celsius häufig mit extremer Erschöpfung reagieren, hat das Hightech-Material nachweislich einen unmittelbaren Einfluss auf das Wohlbefinden.

Aber nicht nur die Wirkung überzeugt. Auch beim Tagekomfort und bei der Alltagstauglichkeit punktet das Kühlshirt, da E.COOLINE nach dem natürlichen Prinzip der Verdunstungskälte arbeitet und allein durch Wasser aktiviert wird. So lässt es sich jederzeit und nahezu überall anwenden.

 

E.COOLINE KÜHLWESTE AUF REISEN

DMSG mit Kühlweste auf Reisen

Mitglieder der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft / Landesverband Bayern reisten mit E.COOLINE im Gepäck auf die Insel Zypern...und waren begeistert! Denn mit den E.COOLINE-Kühlwesten konnten sie die Reise trotz Hitze ganz unbeschwert genießen und viele Outdoor-Aktivitäten unternehmen, die ohne Kühlung nicht möglich gewesen wären.

Ausgestattet mit dem E.COOLINE SX3-Material bewirkt Kühlkleidungs eine effektive Kühlung der Haut, wodurch die Wärmebelastung sinkt und der Körper deutlich weniger Energie zur Kühlung aufwenden muss. Der Organismus wird entlastet, Ermüdungserscheinungen werden reduziert. Dadurch hat das Hightech-Material einen unmittelbaren Einfluss auf Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.

MIT E.COOLINE ÜBERALL MOBIL

Steffen Loew2 Kuehlweste udn Kuehlshirt im Dauereinsatz Rock im Park

4 Tage "Rock im Park-Festival" in Nürnberg am mollig warmen Pfingstwochenende mit über 30° im Schatten. Für den Rollifahrer Steffen Löw kein Problem. Aufgrund seiner Rückenmarkverletzung kann er nicht mehr schwitzen, aber mit Vollausstattung, Kappe, Tuch und Weste hatte er laut eigener Aussage ein tolles Festival.

"Ein Quantensprung an Lebensqualität"

Immer wieder testet Steffen Löw Hilfsmittel für Rollstuhlfahrer auf ihre Alltagstauglichkeit und gibt seine Erfahrungen in seinem Blog „Eigude“ an andere Betroffene weiter. Hier sein Beitrag über die E.COOLINE Kühlprodukte:

Mein Rückenmark hat 2007 beschlossen, “Schwitzen” ist blöd.
Seither ist meine Haut so trocken  Dieses Phänomen ist bei Querschnittslähmung nichts Ungewöhnliches. Dies hat zur Folge, dass ab 25° und Sonne meine Körpertemperatur steigt und steigt. Das kann bis zum Kreislaufzusammenbruch bei ca. 40° C kommen.

So eine Blumenwasserzerstäuber wirkt da Wunder, ist aber auch nicht die beste Lösung. Es gibt spezielle Kühlwesten, mit Kühlakkus oder auch Ventilatoren, na ja… finde ich zu aufwendig und man ist von Akkus und Kühlschränken abhängig. Da verstecke ich mich lieber in der Wohnung und warte auf den Winter.

Im Mai habe ich auf einer Hilfsmittelmesse Sepp Jakober, den Chefingenieur der Rollstuhlzuggeräte Swisstrac wiedergetroffen, der mir u.a. Tuningtipps für meinen Minitrac gab.
Er hat mir eine  Weste der Firma E-COOLINE übergeworfen, die ich unbedingt ausprobieren müsse. Diese hatte er sich von Willi Saatze, von einem anderen Messestand ausgeliehen.

Das Teil würde kühlen, man müsse nur Wasser hinüber schütten, und das Wasser würde nicht auslaufen, kaum zu glauben!!! Sie würde das Wasser aufnehmen, quasi “Schwitzen” und dadurch “Kühlen”. Das Teil wäre für Feuerwehrleute entwickelt worden. Die Kühlweste hat funktioniert!!! Ein Quantensprung an Lebensqualität.

Gesamter Beitrag im EIGUDE-BLOG

 

SPORT TREIBEN BEI HITZE - AUCH WENN MAN NICHT SCHWITZEN KANN

Jens Maspfuhl Golfen mit Kuehlweste2

Schon für gesunde Menschen gibt es hunderte von Tipps, die man beachten sollte, wenn man bei hohen Temperaturen Sport treibt. Schließlich belastet Hitze den Körper und es kann schnell zu einer Überbelastung des Körpers kommen. Die Folgen sind Übelkeit, Herz-Kreislaufprobleme bis hin zum Hitzekollaps. Wie muss es dann einem Menschen gehen, der in Folge seiner Querschnittslähmung gar nicht schwitzen kann? Und das gar noch in Thailand bei 34 Grad? Jens Maspfuhl, der Deutsche Meister im Behindertengolf, hat damit dank E.COOLINE kein Problem.Ausgestattet mit Kühlshirt und kühlendem Basecap geht  er auch bei diesen Temperaturen auf TOUR

 

RED BULL X-ALPS MIT E.COOLINE

Red Bull X Alps_Outdoor_ Thomas Hofbauer mit E.COOLINE Kuehlshirt

Extrem-Outdoor-Experte Thomas Hofbauer aus Österreich hat spannende Tage beim Adventure race "Red Bull X-Alps" hinter sich. Und dabei die E.COOLINE-Produkte getestet. Sein Fazit: "Bei den oft sehr heißen Tagen in den Bergen konnte ich mit Shirt und Bandana fühlbar schneller laufen - echt toll"

Die RED BULL X-Alps ist ein internationaler Wettkampf für Gleitschirmteams im Biwakfliegen. Er gilt als der härteste Gleitschirm-Wettkampf der Welt und als eines der härtesten Adventure-Races der Welt, da er über mehrere Tage nahezu ohne Pause und Erholung geht.
Das Ziel der Outdoor-Freaks ist es, von Salzburg aus die Alpen bis nach Monaco zu durchqueren. Hierbei müssen verschiedene Wende-Bojen passiert werden. Die genaue Streckenführung variiert durch die Wendepunkte, die von Wettbewerb zu Wettbewerb geändert werden. Die einzigen erlaubten Fortbewegungsmittel sind der Flug mit dem Gleitschirm und die Fortbewegung zu Fuß.

Zum Wandern auch für alle anderen Bergfreunde gibt es entsprechende Kühlkleidung HIER

 

 

HITZEREKORDE AM FLIEßBAND - EINE GEFAHR FÜR GESUNDHEIT UND UMWELT

ARDtext Hitzerekord

Ein Hitzerekord jagt den nächsten. Umso wichtiger wird es, Menschen gegen Hitzestress zu schützen und gleichzeitig unsere Zukunft nachhaltig zu sichern und die Umwelt zu bewahren. Unsere Kühltextilien leisten hier einen wichtigen Beitrag, da sie die Gesundheit und Leistung bei Hitze erhalten und – im Gegensatz zu Klimaanlagen – keine zusätzlichen Treibhausgasemissionen verursachen. Da viele Unternehmen, Sportler und Menschen mit Hitzeproblemen dank E.COOLINE auf umweltbelastende Klimaanlagen verzichten, leistet unsere Kühlkleidung hier ja auch schon einen weitreichenden Beitrag,

Leider lassen sich derzeit aber nicht alle CO2-Emissionen vollständig vermeiden. Nicht weiter reduzierbare Emissionen können allerdings überprüft und durch hochwertige Waldklimaschutzprojekte mit sozialen und ökologischen Zusatznutzen ausgeglichen werden. Deshalb haben wir unser Unternehmen analysieren und geeignete Maßnahmen definieren lassen, damit pervormance international und die E.COOLINE Kühltextilien klimaneutral sind.

Tags: Hitze

WAS AUCH VIELE FIRMEN MIT DER FORMEL 1 GEMEINSAM HABEN

Formel1_mit Kühlwesten bei Hitze erfolgreich

Ganz einfach: Hitze am Arbeitsplatz. Vielleicht nicht immer und nicht immer gleich stark. Aber unbestritten ist, dass die Gesundheit, Konzentration und Leistungsfähigkeit bei Temperaturen ab 26°C deutlich beeinträchtigt wird. Das Lotus F1 Team setzt deshalb seit dem Rennen in Malaysia auf Kühlshirts, Helminlays und Armkühler mit COOLINE SX3 Technologie. Warum die Kühltextilien so wichtig sind, erklärt Lotus Formel 1-Teamchef  Paul Seaby HIER

Nicht nur der Formel 1 Teamchef, sondern auch der aktuelle UNO Klimabericht sagt mehr Hitzewellen voraus. Daher wird es auch für Firmen immer wichtiger, ihre Mitarbeiter vor Überhitzung am Arbeitsplatz zu schützen und dadurch für mehr Gesundheit, Konzentration und Leistungsfähigkeit zu sorgen. Davon profitieren Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen.

 

Tags: Formel 1, Hitze

KÜHLWESTEN MACHEN MEISTER

Christian Reif schwört auf Kühlkleidung bei Hitze

Innovative Kühlkonzepte aus Ulm entscheiden im Kampf um Medaillen

Sieg oder Niederlage? Spätestens seit der Fußball WM ist klar, dass die richtige Kühlung für den sportlichen Erfolg entscheidend sein kann. Das werden auch die Athleten bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Zürich unter Beweis stellen, wenn es gilt, bei hohen Temperaturen die optimale Leistung abzurufen.

Wie aber sieht das richtige Kühlkonzept aus? Welche Möglichkeiten gibt es, um punktgenau fit zu sein und schnell zu regenerieren? Und das Ganze bei Temperaturbedingungen, die laut Klimaforscher aufgrund der globalen Erderwärmung in Zukunft immer extremer werden und das Herz-Kreislauf-System der Menschen immer stärker belasten?

Viele Spitzenathleten des Deutschen Leichtathletik Verbands (DLV) erzielen bei hohen Temperaturen zwischenzeitlich bessere Leistung durch Kühlung mit COOLINE SX3 Technologie. „Kühlung bedeutet für uns eine Leistungsreserve“ weiß Siegfried Schonert, der Teammanager des DLV. Die guten Ergebnisse der Leichtathleten in den letzten Jahren geben ihm Recht. Was allerdings nicht verwundert, zeigen die Kühlwesten in Studien der Sportwissenschaftlichen Universität Dortmund und Münster doch bis zu 10% Leistungssteigerung an Hitzetagen.

Die Kühltextilien kühlen den Körper auf der Oberfläche bis zu 8°C und reduzieren damit den Aufwand der körpereigenen Thermoregulation. Das spart Energie und steigert damit die Leistungsfähigkeit. Zudem ist die Anwendung einfach, schnell und mobil. „Aus diesem Grund bietet sich insbesondere die Anwendung einer Kühlweste an, die den Vorteil hat, dass sie während eines üblicherweise durchgeführten Aufwärmprogramms oder in einer Halbzeitpause problemlos getragen werden kann“ sagt Oliver Faude in dem Buch „Kälteapplikation im Spitzensport“, das 2010 vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft herausgegeben wurde. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Universität des Saarlandes  unter der Leitung von Tim Meyer, dem Arzt der Deutschen Fußball Nationalmannschaft, haben folgendes Fazit: “Aus den vorliegenden Ergebnissen lässt sich sagen, dass durch Precooling im Ausdauerbereich positive Effekte auf die Leistung zu erwarten sind.“

Deshalb integrieren mittlerweile Fußball-Nationalmannschaften und viele andere Spitzensportler das differenzierte E.COOLINE – Kühlsystem mit Kühlweste, Armkühlern und kühlem Basecap in ihr Gesamtkonzept.

Auch im Motorsport wie z.B. bei der Formel 1, ist Kühlung ein wichtiges Thema. Hier zählt beim Boxenstopp jede Hundertstelsekunde. Mechaniker, denen der Schweiß in die Augen läuft oder die durch hitzebedingte Konzentrationsmängel einen Reifen fallen lassen, sind entscheidend im Kampf um Sieg oder Niederlage. Das LOTUS Formel 1 Team weiß, wie Kühlung funktioniert (siehe VIDEO).  Paul Seaby, der Teamchef hat seine Mechaniker und Mitarbeiter deshalb ebenfalls mit KühlShirts, Armkühlern und kühlenden Helminlays der E.COOLINE Technologie ausgerüstet.

Natürlich funktioniert das E.COOLINE Kühlsystem auch im Amateursport, an heißen Arbeitsplätzen wie z.B. bei der Daimler Tochter Evobus in Ulm, bei speziellen medizinischen Fragestellungen und bei allen, denen es im Sommer schlichtweg zu heiß ist.

OHNE WARNWESTE GEHT GAR NICHTS

Signalweste mit Kühlfunktion erhöht die Sicherheit im Straßenverkehr

Signalweste mit Kühlfunktion erhöht die Sicherheit im Straßenverkehr

Seit Juli 2014 gilt auch in Deutschland eine allgemeine Warnwestenpflicht. Unabhängig von der Zahl der mitfahrenden Personen muss in jedem Auto eine Warnweste vorhanden sein. In Deutschland gibt es zwar keine Tragepflicht, der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) empfiehlt allerdings, für alle möglichen Insassen (Anzahl der Sitzplätze) eine Warnweste dabeizuhaben und diese im Notfall noch vor dem Aussteigen anzulegen.

Da gerade während der Reisezeit bei hohen Temperaturen gehäuft Pannen oder Notfälle auftreten, lohnt es sich, Warnwesten mit Kühlfunktion anzuschaffen. Damit erhöht sich die Sicherheit deutlich. Denn wer nach einem Unfall oder einer Panne bei Hitze auf der Autobahn oder Landstraße herumlaufen muss, bekommt schon nach kürzester Zeit hitzebedingte Konzentrationsprobleme oder Erschöpfungssymptome – häufige Ursache für weitere folgenschwere Unfälle.

Die kühlenden Warnwesten von E.COOLINE erhalten Konzentration und Gesundheit selbst bei extrem hohen Temperaturen und reduzieren so die Gefahr, aufgrund fehlender Aufmerksamkeit oder gesundheitlicher Beschwerden wie Schwindel, Erschöpfung und Herz-Kreislaufproblemen von einem nachfolgenden Auto oder Brummi erfasst zu werden.

Die Warnweste entspricht der DIN EN 471 und sollte auf jeden Fall griffbereit im Auto verstaut sein – also im Fahrzeuginneren, z. B in den Seitenfächern oder unter dem Sitz. Sie ist mit nur wenig Wasser – im Sommer sowieso ein Muss bei jeder Fahrt – in Sekunden einsatzbereit.

Die Warnwesten -Regelung betrifft alle in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw und Busse. Der Fahrer ist verpflichtet die Weste bei einer Kontrolle vorzuzeigen und zur Prüfung auszuhändigen. Bei einem Verstoß droht ein Verwarnungsgeld in Höhe von 15 Euro.

Im Ausland gelten die unterschiedlichsten Regelungen: Mitführ- oder Tragepflicht, Warnweste nur für den Fahrer oder für alle Insassen. In einigen Staaten drohen bei Zuwiderhandlung saftige Bußgelder: Während man in Österreich bis zu 2.180 Euro zahlen muss (in der Regel allerdings nur 14 Euro), liegt das Bußgeld z.B. in Portugal zwischen 60 und 120 Euro. In Italien werden Missachtungen mit mindestens 35 Euro geahndet und in Spanien mit 91 Euro.

 

Hier gibt´s Sie die kühlenden E.COOLINE Warnwesten nach der DIN EN 471.  

SHOP NOW

 

MEHR TOTE DURCH FEHLENDEN HITZESCHUTZ IN DER WOHNUNG?

Wohnung

Kühlkleidung für Gesundheit und Wohlbefinden bei hohen Temperaturen

Im Sommer wird es in manchen Wohnungen unerträglich heiß. Wer in der Stadt lebt, leidet besonders unter den hohen Temperaturen. Die Straßen- und Häuserlandschaften sind tagsüber der perfekte Wärmespeicher. Fehlender oder unzureichender baulicher Wärmeschutz sorgt dann dafür, dass Wohnungen zu Schwitzkammern werden.

Das ist nicht nur extrem unangenehm, sondern birgt auch gesundheitliche Risiken.  Nach arbeitsmedizinischen Erkenntnissen liegt die „Wohlbefindlichkeitsschwelle“ im Bereich von 25 bis 26 Grad. Darüber hinaus kann es kritisch werden. Laut einer Studie des Helmholtz Zentrums in München steigt bei Hitze die Zahl der Todesopfer in Deutschland um bis zu 9,5 Prozent an.  Häufigste Todesursache: Herz-Kreislauf Erkrankungen. Denn hohe Temperaturen lassen unter anderem das Blut zähflüssiger werden und damit das Thromboserisiko ansteigen.

Da Wissenschaftler davon ausgehen, dass die Anzahl der Hitzetage aufgrund des Klimawandels weiter steigt, wird voraussichtlich auch die Zahl der Hitzeopfer zunehmen. Was also können hitzegeplagte Bewohner tun, um der brütenden Hitze in ihrer Wohnung zu trotzen und sie gesundheitlich unbeschadet zu überstehen?

Das Lüften in den Abend-, Nacht- und Morgenstunden ist eine effektive Maßnahme, um kühle Luft in die Räume zu bekommen. Ist die Wohnung aber erst einmal aufgeheizt, ist es schwer, die Raumtemperatur wieder zu senken.

Teure Umbau- und Sanierungsmaßnahmen sind eine Möglichkeit, das Problem zu lösen. Auch Klimaanlagen und Ventilator können die Hitze teilweise vertreiben. Allerdings: Beide Geräte fressen viel Strom und sind daher sehr umweltschädlich. Darüber hinaus verursachen sie nicht nur in der Anschaffung hohe Kosten. Laut der Deutschen Energieagentur (dena) verbraucht ein durchschnittlich großes Raumklimagerät pro Monat so viel Strom wie eine Kühl-/Gefrierkombination im ganzen Jahr.

Wie also sieht die perfekte Kühlmöglichkeit in heißen Wohnungen aus? Was die wenigstens wissen: Es gibt Kühltextilien.

Die E.COOLINE Kühlkleidung bieten einen effektiven und gleichzeitig umweltfreundlichen Schutz gegen Hitzestress und den damit verbundenen Gesundheitsrisiken. Egal ob tagsüber oder in der Nacht: die Kühlshirts, Kühltücher und weitere Hightech-Kühltextilien kühlen den Körper stundenlang auf der Oberfläche bis zu 8°C und reduzieren damit den Aufwand der körpereigenen Thermoregulation. Das spart Energie und entlastet das Herz-Kreislaufsystem nachweislich. Zudem ist die Anwendung einfach, sekundenschnell und mobil – ganz ohne externe Stromquellen und damit ohne zusätzlichen CO2-Ausstoß.

Die passende Lösung für Hitzeprobleme in der Wohnung gibt´s hier

 

KÜHLWESTE SICHERT WELTMEISTERTITEL

Drachenflieger Tim Grabowski mit E.COOLINE Kuehlweste

Gold, Silber und Bronze für das deutsche Drachenflugteam

Wieder einmal setzt die E.COOLINE Kühlkleidung Maßstäbe: Bei der Drachenflug Weltmeisterschaft im französischen Lac de Annecy holte sich der deutschen Drachenflieger Tim Grabowski den Weltmeistertitel. Norbert Kirchner gewann Silber, Corinna Schwiegershausen wurde in der Klasse FAI2 mit Bronze gekürt. In der Teamwertung errang Deutschland Silber.

Zum energiesparenden Aufwärmen und zur schnellen Regeneration in den Pausen nutzte das deutsche Drachenflug-Team Kühlwesten und Armcooler von E.COOLINE. Denn die Profis wissen: Kühltextilien kühlen den Körper auf der Oberfläche bis zu 8°C und reduziert damit den Aufwand der körpereigenen Thermoregulation. Das spart Energie und steigert damit die Leistungsfähigkeit um bis zu 10 Prozent.

Ein weiteres Plus der Kühlkleidung ist die einfache, schnelle und mobile Anwendung. Das hat den Vorteil, dass Kühlweste oder Kühlshirt während eines Aufwärmprogramms oder in einer Halbzeitpause problemlos getragen werden können. Das bestätigt auch Sportwissenschaftler Oliver Faude in dem Buch „Kälteapplikation im Spitzensport“, das vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft herausgegeben wurde.

Die entscheidenden Vorteile bescheren E.COOLINE eine stetig wachsende Fangemeinde: Spitzensportler des Deutschen Leichtathletik Verbands, aber auch Fußballnationalmannschaften, Boxweltmeister und Formel 1 Teams integrieren mittlerweile das differenzierte E.COOLINE Kühlsystem mit Kühlweste, Kühlshirt, Armkühler und Basecap in ihr sportliches Gesamtkonzept.

Aber natürlich funktioniert das E.COOLINE Kühlsystem auch im Amateursport, an heißen Arbeitsplätzen, bei speziellen medizinischen Fragestellungen und bei allen, denen es bei hohen Temperaturen schlichtweg zu heiß ist.

MS ON THE ROCKS

MS on the rocks mit Kuehlweste

Hitze - für Multiple Sklerose-Betroffene dank E.COOLINE kein Grund, sich den Kletterspaß auf dem Münchner Marienplatz entgehen zu lassen.

 

Klar ist: Wer bei Hitze aktiv ist, kommt ins Schwitzen. Der Schweiß rinnt, die Temperatur steigt, die Thermoregulation läuft auf Hochtouren. So weit, so normal. Aber: Was für einen gesunden Menschen „nur“ Energieverlust bedeutet, kann für Multiple Sklerose-Erkrankte gleich in mehrfacher Hinsicht problematisch werden. Denn steigt die Körperkerntemperatur – sei es durch hohe Außentemperaturen oder körperliche Aktivität - kann dies zu erhöhter Fatigue, allgemeiner Schwäche, drastischem Konzentrationseinbruch oder gar Lähmungen führen.

Abkühlung ist hier die Lösung. Sobald MS-Betroffene sich mit Kühlweste oder Kühlshirt abkühlen, verschwinden meist auch die Beeinträchtigungen. Die Kühlkleidung bietet eine einfache, schnelle und effektive Möglichkeit, Hitzebelastungen des Körpers deutlich zu reduzieren und dem Fatigue Syndrom entgegenzuwirken. So können MS-Betroffene auch bei hohen Temperaturen wieder Outdoor Aktivitäten betreiben und aktiv am Leben teilnehmen, wie die Kletteraktion auf dem Marienplatz beweist.

YouthOlympicGames: DEUTSCHES TEAM MIT E.COOLINE ERFOLGREICH

Deutsches Hockeyteam mit Kühlweste erfolgreich

Die deutsche Mannschaft der Olympischen Jugendspiele in Nanjing, China wurde von E.COOLINE/Idenixx offiziell über Herrn Dr. Grim, den Verbandsarzt (Klinikum Osnabrück)mit Kühlwesten ausgestattet.

Das Team hat 25 Medaillen gewonnen und hat einen tollen Wettkampf abgeliefert. Besonders das Hockey-Team ist darüber sehr begeistert und schätzt die Westen bei hohen Temperaturen.

WELTREKORD VON JENS VOIGT MIT KÜHLFUNKTIONSKLEIDUNG

Radbahnweltmeister Jens Voigt mit Kühlweste zum Sieg

Als erster Deutscher holt sich Radprofi Jens Voigt den Rekord im Stundenrennen Ondrej Sosenka und überbot den bisherigen Rekordhalter um 1415 Meter.

Den ersten Rekord von 35,325 Kilometern fuhr 1893 der spätere Tour-de-France-Gründer Henri Desgrange. Es folgten viele große Namen wie Jacques Anquetil oder Eddy Merckx und noch mehr technische Innovationen, die die Kilometerleistung immer weiter hochtrieben. Doch dann änderte der Weltradsportverband UCI die Regeln, wollte nur noch klassische Räder bei Rekordversuchen sehen. Der neue UCI-Präsident Brian Cookson änderte in diesem Jahr die Regeln erneut, erlaubte wieder schnelle Zeitfahrräder und wollte dem Wettbewerb neues Leben einhauchen - mit Erfolg.

Und wieder mit einer Innovation: Das professionelle Betreuer-Team der Cross-Klinik in Basel, das das TREK FACTORY Team mit Jens Voigt sportmedizinisch und sportwissenschaftlich unterstützt, setzte auf Precooling vor dem Start. Jens Voigt fuhr die Aufwärmphase von 25 min. hinter dem Scooter mit Kühlweste und Armkühlern mit COOLINE SX3 Technologie. Danach wurde sein Trikot noch mit Flüssigkeit eingesprüht.

Jens Voigt war begeistert und ging entsprechend cool an den Start. Ergebnis: Weltrekord

Hier das Video über Jens Voigt und das Stundenrennen

Kühlfunktionskleidung für den Radsport gibt´s HIER

DAS WIRD VERDAMMT HEISS

DM2014 Chrisian Reif SHIRTVEST

Die Sport-Elite trifft sich in den nächsten Jahren sehr häufig in Katar: Schwimm-WM (2014), Handball-WM (2015), Rad-WM (2016), Turn-WM (2018), Fußball-WM (2022).

Zusätzlich ist Katar auch noch als Gastgeber der Leichtathletik-WM im Jahr 2019 bestimmt worden. Das entschied der Weltverband IAAF. Doha, die Hauptstadt des Emirats Katar setzte sich im Dreikampf gegen Barcelona und die US-Stadt Eugene durch.

Wie der IAAF mitteilte, findet das Turnier nicht wie sonst im August statt, sondern im Oktober. Damit will der Weltverband das Temperaturproblem entschärfen.

Clemens Prokop, der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, ist dennoch skeptisch und sieht die klimatischen Bedingungen als große Herausforderung.

Klar ist: Das wird heiß werden. Gut, dass die deutschen Leichtathleten mit Kühlfunktionskleidung mit COOLINE SX3 Technologie ausgestattet sind.

Die sportliche Kühlfunktionskleidung gibt es HIER

WIE AKTIVIERE ICH MEINE KÜHLKLEIDUNG RICHTIG?

VIDEO DREH Aktivierung deutsch end 1

Die E. COOLINE Kühlkleidung ist in wenigen Minuten einsatzbereit.

Der Einsatz von Kühlkleidung wie Kühlweste oder Kühlshirt ist denkbar einfach: 5 - 10 Sekunden mit Wasser aktivieren, leicht ausdrücken, in ein Handtuch einrollen - fertig! Anziehen und stundenlang kühl bleiben.

Das Hightech-Innenmaterial speichert schnell und unkompliziert das Wasser, das nur über Verdunstung wieder entweicht. Das Produkt reagiert dabei ähnlich wie der menschliche Körper, der seine Temperatur durch die Verdunstungskälte reguliert, die beim Verdunsten von Schweiß auf der Haut entsteht.

Wie es genau geht, zeigt das Video

3D-COOL-BOOSTER - Cool to go in extremen Bedingungen

Wie man bei extremer Hitze mobil kühlen kann

Gut zu wissen: Auch bei extremen Hitzebedingungen über 40°C, hoher Luftfeuchtigkeit oder luftdichter Schutzkleidung funktioniert E.COOLINE mit dem COOL-TO-GO Prinzip schnell und mobil.  Durch das 3D-Mesh-Material besitzt E.COOLINE eine enorm große Oberfläche, um in Rekordzeit Kältekapazität zu speichern und diese zusätzlich zur Verdunstungskälte effektiv wieder abzugeben. Dadurch erhalten Sie einen zusätzlichen 3D-COOL-Booster, der Sie selbstbei extremen Bedingungen länger kühl und fit hält.

 

Probieren Sie es aus. Alles, was Sie dazu brauchen, ist eine handelsübliche Kühltasche, Crushed-Ice und natürlich E.COOLINE. Wie die optimale Lösung für Ihr Einsatzgebiet funktioniert, erfahren Sie HIER

 

 

DIE LEICHTATHLETIK-WM IN PEKING

dlv logo

Die deutschen Leichtathleten sorgen in Peking für die beste WM-Bilanz seit 1999. Mit 113 Nationenpunkten belegte die DLV-Auswahl Platz vier. Insgesamt gab es acht deutsche Medaillen, davon zwei goldene.

Die DLV-Athleten setzten dabei als erstes deutsches Nationalteam auf kühlende Chaps und CoolBoots zur professionellen Regeneration. Mit Erfolg, wie das Ergebnis eindrücklich beweist.

Mehr zur Leichtathletik-WM 2015 in Peking gibt es HIER

Professionelle Kühlfunktionskleidung für Leichtathleten finden Sie im IdeniXx-SHOP

IMMER COOL BLEIBEN

Quadwelt2

Frank Geiling fährt mit seinem Quad einen heißen Reifen, bleibt dabei aber immer schön cool. Wie? Mit der IdeniXx® Bike Kühlweste mit COOLINE inside-Technologie trotzt der GCC-Pilot den sommerlichen Temperaturen. Dass es auch bei vielen anderen Quadfahrern einen großen Bedarf an Kühlfunktionskleidung gibt, zeigte das ungeahnt positive Echo auf den coolen Bericht im Magazin „Quadwelt“. Den kompletten Beitrag gibt´s unter http://www.quadwelt.de/2015/07/immer-cool-bleiben-beattheheat/

Mehr zu sportlicher Kühlfunktionskleidung mit COOLINE inside-Technologie finden Sie auch HIER

DIE EISTONNE IST KULT - KÜHLWESTEN AUCH

Ricardo Rodriguez mit KühlShirt

Kühlweste, Eistonne, Taurin: Es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten für Fußballer, den Körper herunterzukühlen. Die Kühlung kann Leistung steigern, Regeneration beschleunigen - und im Extremfall Leben retten. Das Magazin "Im Spiel" der Fußballverbände in Baden und Württemberg beleuchtet die unterschiedlichen Möglichkeiten und zeigt, dass nicht nur Profis von einer optimalen Kühlung profitieren können. Wie? Mit IdeniXx - Kühlkleidung mit COOLINE inside - Technologie.

Hier geht´s zum Artikel

Mehr zu IdeniXx Kühlkleidung für Fußballer unter www.idenixx.com

 

 

COOL FOR GOLD

Denise Schindler Weltmeisterin mit Idenixx

COOLINE Technologie für Olympiamannschaft in Rio: Bereits bei der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Rio war IDENIXX mit am Start. Inzwischen verwenden nicht nur die Fußballnationalmannschaften der Schweiz, Irland und der USA die aktiv kühlende Funktionskleidung mit COOLINE Technologie. Für die Olympischen Spiele 2016 in Rio fragten der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und Professor Bernd Wolfarth, Leiter der Abteilung Sportmedizin an der Charité in Berlin und leitender Arzt der Deutschen Olympiamannschaft, bei IDENIXX an. Die Effizienz der Kühlfunktionsbekleidung für Gesundheit und Leistung hat sich in der Sportbranche herum gesprochen. Deshalb war IDENIXX Lieferant der Deutschen Olympiamannschaft in Rio 2016.

Viele Sportler greifen zwischenzeitlich auf die innovativen Kühlwesten zurück. Und das ist gut so. Denn das IDENIXX-Team möchte, dass Sportler auch bei höheren Temperaturen leistungsfähig und vor allem gesund bleiben. Schließlich soll die hart erarbeitete Trainingsleistung auch abgerufen werden können...damit die Medaillenträume wahr werden!

Mehr Infos dazu finden Sie HIER

HITZE-DRAMA? - DEUTSCHLAND SCHWITZT

Hitzedrama Deutschland schwitzt

Der Sommer 2015 brach alle Hitzerekorde und bis 2020 sollen die Hitzetage um das Doppelte ansteigen meinen die Klimaforscher der Vereinten Nationen. Ist die Gesellschaft und sind die Gebäude in Deutschland darauf  vorbereitet. Es scheint eher nicht. Es wurde in den vergangenen Jahrzehnten zu viel mit Glas gebaut, an gut durchdachten Klimaanlagen oder anderen Kühleinrichtungen dagegen aus Kostengründen oft gespart. Laut dem Gemeinderat und dem Baubürgermeister in Ulm soll die Stadt eher noch enger und höher werden. Das hört sich nicht nach kühler an. Wie also kommt man raus aus dem Hitze-Dilemma?

Höherer Stromverbrauch im Sommer.

Gerade die nachträglich eingebauten, kleinen Klimageräte sind richtige Stromfresser. Doch die wenigsten Gebäudeeigentümer und Stadtveranwortlichen planen die Hitze von Anfang an mit ein. Eine umweltfreundliche Klimatisierung wird immer noch als überflüssiger Luxus angesehen. Das geht auf Kosten der Umwelt und der Gesundheit des Menschen. Denn gerade dort, wo zusätzliche Kühlung am nötigsten wäre, in Schulen, Seniorenzentren oder Krankenhäusern, sind Klimaanlagen Mangelware. Für Alte und Kranke kann der Sommer im schlimmsten Fall lebensgefährlich werden. Das zeigen die Studien der Charité oder des Helmholtz- Instituts die bei chronischen Lungenerkrankungen oder bei Herz-Kreislaufvorerkrankungen ein höheres Sterberisiko an Hitzetagen oder bei Hitzewellen von bis zu 43% eruiert haben.

Im Stadtklinikum Dessau gibt es inzwischen einige wenige gekühlte Patienten-Zimmer. Allerdings nur auf der "Hotelstation" des Krankenhauses. Sie hat 16 Zimmer. Der klimatisierte Luxus kostet den Patienten pro Nacht 119 Euro extra. Für alle 1.280 Patientenzimmer ist aber diese Art der Kühlung nicht finanzierbar.

"Die Kühlung von Gebäuden ist mittlerweile schon zwischen März und November nötig", betont Prof. Dr. Uwe Franzke vom Institut für Luft- und Kältetechnik in Dresden gegenüber dem mdr.

Dies variiert natürlich je nach Sonneneinstrahlung, Himmelsrichtung und Bauweise. Die Hitze kommt. Vorbereitet sind wir darauf nicht. Stadtplaner bauen zu hoch und zu dicht für kühle Luft, Pflanzen, Bäume oder Parks sind Mangelware, Politiker blenden den Sommer in der Energiedebatte eher aus und moderne Architekten entwerfen transparente Schwitzkästen und erhalten dafür Designpreise. Auch im Sommer klettert die Stromlast inzwischen auf Spitzenwerte. Im Hitzesommer 2012 wurden sogar bis zu 20 Prozent mehr Stromverbrauch als im Winter berichtet. Das feuert auch den CO2 Ausstoß und damit den Klimawandel mit noch mehr Hitzetagen weiter an.

Draußen über 30 Grad, drinnen kaum kälter - so sind die Sommer inzwischen in Deutschland. 2015 brachen alle Rekorde und die BG Bau meldete deutlich mehr Hitzetote.

Aber man muß nicht im Freien am Bau arbeiten. Ein Büro tut es auch. Das betonen auch die Mitarbeiter im neuen Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Halle. Seit es das Haus gibt, stöhnen die Mitarbeiter über Hitze am Arbeitsplatz, wie Jutta Stadler: "Es läuft das Wasser in Strömen vom Leib." Zwei Wochen lang machen sie einen Hitzetest - begleitet durch einen Experten.

Die Temperaturen steigen weiter, das zeigen aktuelle Studien, so Klimaexpertin Christian Röper vom Landesamt für Umweltschutz: "Sachsen-Anhalt ist sowieso schon einen relativ niederschlagsarmes Bundesland. Und im Zusammenspiel mit einer Temperaturerhöhung wirkt sich das natürlich insbesondere aus für die Landwirtschaft und für die Forstwirtschaft."

Ein Film des mdr aus 2016, dem auch die Zitate in diesem Artikel entstammen, zeigt die Extreme auf.

Durch die Klimaerwärmung schmelzen die Gletscher und somit steigen die Meeresspiegel mit weiteren Folgen für die Erde. Vielen Menschen und Politikern ist das aber zu abstrakt und es ist eine Auswirkung des Klimawandels, die die meisten Menschen nicht selbst wahrnehmen. Deshalb passiert zu wenig.

Tatsache ist aber, dass bereits heute Millionen Menschen unter Hitze leiden und viele Erkrankungen sich bei hohen Temperaturen verschlimmern. Zudem steigt die Sterberate bei Hitzewellen je nach Vorerkrankung um bis zu über 40% an. Darunter leiden Menschen mit Erkrankungen wie COPD, Herz-Kreislauferkrankungen, Multiple Sklerose, Parkinson und viele mehr. Allein in Deutschland betrifft das über 10 Millionen Menschen. Weltweit sind mindestens 100 Millionen Menschen von Erkrankungen mit Hitzeproblemen betroffen. Das ist keine Zukunftsvision sondern bereits heute das Erleben vieler Menschen und diese Zahl wird steigen.

Da die Politik, trotz zahlreicher Versuche, den CO2 Ausstoß auf der Welt nicht entscheidend regulieren kann, sind neue Maßnahmen gefragt. Der Ruf nach weiteren Klimaanlagen für die von Hitze Betroffenen ist eher kontraproduktiv, da dadurch der CO2 Anstieg und damit die Klimaerwärmung weiter verstärkt werden.

Gegen die Auswirkungen von Hitze können wir mit unseren E.COOLINE Kühltextilien bei den meisten Erkrankungen etwas tun. Wir kühlen die Betroffenen mit 600 Watt Kühlleistung effektiv - zuhause oder unterwegs.

Im Vergleich zu Klimaanlagen reduzieren wir damit den CO2 Ausstoß um 92%. Außerdem werden alle kühlenden Textilien klimaneutral produziert. Damit sind wir das erste klimaneutrale Textilunternehmen der Welt.  Aber wir von pervormance wollen mehr. Deshalb unterstützten wir bereits seit Jahren den UN Global Compact, die Initiative der Vereinten Nationen "caring for climate" und die "Welt-Wald-Klima-Initiative" sowie weitere Initiativen durch unsere Mitgliedschaft im Senat der Wirtschaft.

Klimaneutrale Kühlfunktionskleidung finden Sie in unserem SHOP