de | en
08.08.2016

COOL FOR GOLD

Denise Schindler Weltmeisterin mit Idenixx

COOLINE Technologie für Olympiamannschaft in Rio: Bereits bei der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Rio war IDENIXX mit am Start. Inzwischen verwenden nicht nur die Fußballnationalmannschaften der Schweiz, Irland und der USA die aktiv kühlende Funktionskleidung mit COOLINE Technologie. Für die Olympischen Spiele 2016 in Rio fragten der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und Professor Bernd Wolfarth, Leiter der Abteilung Sportmedizin an der Charité in Berlin und leitender Arzt der Deutschen Olympiamannschaft, bei IDENIXX an. Die Effizienz der Kühlfunktionsbekleidung für Gesundheit und Leistung hat sich in der Sportbranche herum gesprochen. Deshalb ist IDENIXX jetzt Lieferant der Deutschen Olympiamannschaft in Rio 2016.

Viele Sportler greifen zwischenzeitlich auf die innovativen Kühlwesten zurück. Und das ist gut so. Denn das IDENIXX-Team möchte, dass Sportler auch bei höheren Temperaturen leistungsfähig und vor allem gesund bleiben. Schließlich soll die hart erarbeitete Trainingsleistung auch abgerufen werden können...damit die Medaillenträume wahr werden!

Mehr Infos dazu unter www.idenixx.com

16.09.2015

DIE EISTONNE IST KULT - KÜHLWESTEN AUCH

Ricardo Rodriguez mit E.COOLINE Shirt

Kühlweste, Eistonne, Taurin: Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Fußballer, den Körper herunterzukühlen. Die Kühlung kann Leistung erhöhen, Regeneration beschleunigen - und im Extremfall Leben retten. Das Magazin "Im Spiel" der Fußballverbände in Baden und Württemberg beleuchtet die unterschiedlichen Möglichkeiten und zeigt, dass nicht nur Profis von einer optimalen Kühlung profitieren können. Wie? Mit IdeniXx - Kühlkleidung mit COOLINE inside - Technologie.

Hier geht´s zum Artikel

Mehr zu IdeniXx Kühlkleidung für Fußballer unter www.idenixx.com

 

 

01.09.2015

DIE LEICHTATHLETIK-WM IN PEKING MIT E.COOLINE

dlv logo

Die deutschen Leichtathleten sorgen in Peking für die beste WM-Bilanz seit 1999. Mit 113 Nationenpunkten belegte die DLV-Auswahl Platz vier. Insgesamt gab es acht deutsche Medaillen, davon zwei goldene.

Die DLV-Athleten setzten dabei als erstes deutsches Nationalteam auf kühlende Chaps und CoolBoots zur professionellen Regeneration. Mit Erfolg, wie das Ergebnis eindrücklich beweist.

Mehr zur Leichtathletik-WM 2015 in Peking gibt es HIER

29.07.2015

3D-COOL-BOOSTER - COOL TO GO bei extremer Hitze

TURBO KUeHLUNG

Gut zu wissen: Auch bei extremen Hitzebedingungen über 40°C, hoher Luftfeuchtigkeit oder luftdichter Schutzkleidung funktioniert E.COOLINE mit dem COOL-TO-GO Prinzip schnell und mobil.  Durch das 3D-Mesh-Material besitzt E.COOLINE eine enorm große Oberfläche, um in Rekordzeit Kältekapazität zu speichern und diese zusätzlich zur Verdunstungskälte effektiv wieder abzugeben. Dadurch erhalten Sie einen zusätzlichen 3D-COOL-Booster, der Sie auch bei extremen Bedingungen länger kühl und fit hält.

 

Probieren Sie es aus. Alles, was Sie dazu brauchen, ist eine handelsübliche Kühltasche, Crushed-Ice und natürlich E.COOLINE. Wie die optimale Lösung für Ihr Einsatzgebiet funktioniert, erfahren Sie HIER

 

 

13.07.2015

KÜHLER IST GESÜNDER

tri mag.de

Kühlkleidung reduziert starkes Schwitzen deutlich. Selbst bei einem Marathon oder Triathlon sorgt eine Kühlweste oder ein Kühlshirt für eine bessere Thermoregulation sowie für eine deutliche Leistungssteigerung bis zu 10% und schließlich auch für eine bessere Regeneration.

Wie wichtig es gerade bei den derzeitig hohen Temperaturen ist, die Körpertemperatur unter Belastung in Balance zu halten, konnte man u.a. an den vergangenen beiden Wochenenden bei der Ironman-EM in Frankfurt und der Challenge Roth erleben.

Die „coolen Sachen“ unsere Sportmarke IDENIXX waren daher der absolute Renner der beiden Veranstaltungen.

Hier ein Interview mit dem Geschäftsführer von IdeniXx, Daniel Reinshagen.

11.06.2015

SIMPLY THE BEST - THE TOUGHEST FIREFIGHTER DEUTSCHLANDS

Momentaufnahme Interschutz

Die TOUGHEST FIREFIGHTER DEUTSCHLANDS Joachim Posanz und Alexander Meyer im Interview - das wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Mit 2 Weltmeistertiteln in der jeweiligen Altersklasse, dem Vize-Weltmeiser in der Staffel mit dem TFA Team Göttingen und der Vize-Weltmeistertitel aller Klassen für Alexander Meyer eine riesen Leistung! Mit E.COOLINE kann man alles erreichen!

Aber hören und sehen Sie selbst!

25.11.2014

DAS WIRD VERDAMMT HEISS

DM2014 Chrisian Reif SHIRTVEST

Die Sport-Elite trifft sich in den nächsten Jahren sehr häufig in Katar: Schwimm-WM (2014), Handball-WM (2015), Rad-WM (2016), Turn-WM (2018), Fußball-WM (2022).

Und jetzt ist Katar auch noch als Gastgeber der Leichtathletik-WM im Jahr 2019 bestimmt worden. Das entschied der Weltverband IAAF. Doha, die Hauptstadt des Emirats Katar setzte sich im Dreikampf gegen Barcelona und die US-Stadt Eugene durch.

Wie der IAAF mitteilte, findet das Turnier nicht wie sonst im August statt, sondern im Oktober. Damit will der Weltverband das Temperaturproblem entschärfen.

Clemens Prokop, der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, ist dennoch skeptisch und sieht die klimatischen Bedingungen als große Herausforderung.

Klar ist: Das wird heiß werden. Gut, dass die deutschen Leichtathleten mit E.COOLINE Kühlkleidung wie Kühlweste und Kühlshirt ausgestattet sind.

25.11.2014

WIE AKTIVIERE ICH MEINE KÜHLKLEIDUNG RICHTIG?

VIDEO DREH Aktivierung deutsch end 1

Die E. COOLINE Kühlkleidung ist in wenigen Minuten einsatzbereit.

Der Einsatz von Kühlkleidung wie Kühlweste oder Kühlshirt ist denkbar einfach: 5 - 10 Sekunden mit Wasser aktivieren, leicht ausdrücken, in ein Handtuch einrollen - fertig! Anziehen und stundenlang kühl bleiben.

Das Hightech-Innenmaterial speichert schnell und unkompliziert das Wasser, das nur über Verdunstung wieder entweicht. Das Produkt reagiert dabei ähnlich wie der menschliche Körper, der seine Temperatur durch die Verdunstungskälte reguliert, die beim Verdunsten von Schweiß auf der Haut entsteht.

Wie es genau geht, zeigt das Video

29.10.2014

STARK DANK E.COOLINE

Stark dank E.COOLINE Kuehlweste

Das Wort Erschöpfung kennt Joachim Posanz dank E.COOLINE nicht. Und deshalb war "The Toughest Firefighter ALIVE" auch bei der 2. FEUERWEAR-Challenge auf der Messe Florian in Dresden wieder einmal mega-erfolgreich.

Bei diesem Wettkampf, den er wie immer mit Kühlweste bestritt, ging es darum, schnellstmöglich den nachempfundenen Brandeinsatz - bestehend aus Wasserversorgung herstellen, Zugang zum Gebäude schaffen, Angriffsleitung in das Gebäude legen, Menschenrettung und Brandbekämpfung - zu durchlaufen.
Nach spannenden und harten "fights" in der Einzel-, Tandem-, und Staffelwertung hieß es für Joachim Posanz:
1. Platz in der Altersklasse
2. Platz in der Einzelgesamtwertung
2. Platz in der Tandemwertung
1. Platz mit der Staffel

 

29.09.2014

EUROPAS CHALLENGE 2014 - KLARER SIEG MIT E.COOLINE KÜHLWESTE

P1350814

Wieder einmal nutzte Feuerwehrweltmeister Joachim Posanz die entscheidenden Leistungsreserve durch Kühlung mit der E.COOLINE Kühlweste und konnte sich so erneut den Titel bei der EurOPAs Challenge in Hardegsen bei Göttingen sichern. Am vergangenen Wochenende bewältigte den Parcours in der schnellsten Zeit (5.57 min.).

Die EurOPAs Challenge ist ein Feuerwehrwettkampf, bei dem in kompletter Einsatzkleidung diverse Aufgaben aus dem "Feuerwehralltag" bewältigt werden müssen. Zusätzlich muss bei dieser Challenge vorweg ein Sport-Parcours und das Anlegen der kompletten Einsatzkleidung durchgeführt werden.

Auf vier Wettkampfbahnen gab es ganztägig spannende und arte fights" zwischen den aus ganz Deutschland/ Europa angereisten Feuerwehrleuten.

E.COOLINE@WORK: https://www.youtube.com/watch?v=U57MAEwaUzo

23.09.2014

WELTREKORD VON JENS VOIGT MIT E.COOLINE

Jens Voigt LOW

Als erster Deutscher holt sich Radprofi Jens Voigt den Rekord und überbot den bisherigen Rekordhalter im Stundenrennen Ondrej Sosenka um 1415 Meter.

Den ersten Rekord von 35,325 Kilometern fuhr 1893 der spätere Tour-de-France-Gründer Henri Desgrange. Es folgten viele große Namen wie Jacques Anquetil oder Eddy Merckx und noch mehr technische Innovationen, die die Kilometerleistung immer weiter hochtrieben. Doch dann änderte der Weltradsportverband UCI die Regeln, wollte nur noch klassische Räder bei Rekordversuchen sehen. Der neue UCI-Präsident Brian Cookson änderte in diesem Jahr die Regeln erneut, erlaubte wieder schnelle Zeitfahrräder und wollte dem Wettbewerb neues Leben einhauchen - mit Erfolg.

Und wieder mit einer Innovation: Das professionelle Betreuer-Team der Cross-Klinik in Basel, das das TREK FACTORY Team mit Jens Voigt sportmedizinisch und sportwissenschaftlich unterstützt setzte auf Precooling vor dem Start. Jens Voigt fuhr die Aufwärmphase von 25 min. hinter dem Scooter mit E.COOLINE Kühlweste und Armkühlern. Danach wurde sein Trikot noch mit Flüssigkeit eingesprüht.

Jens Voigt war begeistert und ging entsprechend cool an den Start. Ergebnis: Weltrekord

Das Video über Jens Voigt und das Stundenrennen gibt´s hier: https://www.youtube.com/watch?v=oOZTr3V1-Fo&feature=youtu.be&list=UUXgba6tOLghtJuXaD8LBHWg

22.09.2014

YouthOlympicGames: DEUTSCHES TEAM MIT E.COOLINE ERFOLGREICH

100 9163

Die deutsche Mannschaft der Olympischen Jugendspiele in Nanjing, China im August 2014 wurde von E.COOLINE/Idenixx offiziell über Herrn Dr. Grim, den Verbandsarzt (Klinikum Osnabrück)mit Kühlwesten ausgestattet.

Das Team hat 25 Medaillen gewonnen und hat einen tollen Wettkampf abgeliefert. Besonders das Hockey Team war darüber sehr begeistert und hat die Westen bei den hohen Temperaturen im August sehr geschätzt.

09.09.2014

KÜHLWESTE SICHERT WELTMEISTERTITEL

Drachenflieger Tim Grabowski mit E.COOLINE Kuehlweste

Gold, Silber und Bronze für das deutsche Drachenflugteam

Wieder einmal setzt die E.COOLINE Kühlkleidung Maßstäbe: Bei der Drachenflug Weltmeisterschaft im französischen Lac de Annecy holte sich der deutschen Drachenflieger Tim Grabowski den Weltmeistertitel. Norbert Kirchner gewann Silber, Corinna Schwiegershausen wurde in der Klasse FAI2 mit Bronze gekürt. In der Teamwertung errang Deutschland Silber.

Zum energiesparenden Aufwärmen und zur schnellen Regeneration in den Pausen nutzte das deutsche Drachenflug-Team Kühlwesten und Armcooler von E.COOLINE. Denn die Profis wissen: Kühltextilien kühlen den Körper auf der Oberfläche bis zu 8°C und reduziert damit den Aufwand der körpereigenen Thermoregulation. Das spart Energie und steigert damit die Leistungsfähigkeit um bis zu 10 Prozent.

Ein weiteres Plus der Kühlkleidung ist die einfache, schnelle und mobile Anwendung. Das hat den Vorteil, dass Kühlweste oder Kühlshirt während eines Aufwärmprogramms oder in einer Halbzeitpause problemlos getragen werden können. Das bestätigt auch Sportwissenschaftler Oliver Faude in dem Buch „Kälteapplikation im Spitzensport“, das 2010 vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft herausgegeben wurde.

Die entscheidenden Vorteile bescheren E.COOLINE eine stetig wachsende Fangemeinde: Spitzensportler des Deutschen Leichtathletik Verbands, aber auch Fußballnationalmannschaften, Boxweltmeister und Formel 1 Teams integrieren mittlerweile das differenzierte E.COOLINE Kühlsystem mit Kühlweste, Kühlshirt, Armkühler und Basecap in ihr sportliches Gesamtkonzept.

Aber natürlich funktioniert das E.COOLINE Kühlsystem auch im Amateursport, an heißen Arbeitsplätzen, bei speziellen medizinischen Fragestellungen und bei allen, denen es bei hohen Temperaturen schlichtweg zu heiß ist.

09.08.2014

MEHR TOTE DURCH FEHLENDEN HITZESCHUTZ IN DER WOHNUNG?

Wohnung

Kühlkleidung für Gesundheit und Wohlbefinden bei hohen Temperaturen

Im Sommer wird es in manchen Wohnungen unerträglich heiß. Wer in der Stadt lebt, leidet besonders unter den hohen Temperaturen. Die Straßen- und Häuserlandschaften sind tagsüber der perfekte Wärmespeicher. Fehlender oder unzureichender baulicher Wärmeschutz sorgt dann dafür, dass Wohnungen zu Schwitzkammern werden.

Das ist nicht nur extrem unangenehm, sondern birgt auch gesundheitliche Risiken.  Nach arbeitsmedizinischen Erkenntnissen liegt die „Wohlbefindlichkeitsschwelle“ im Bereich von 25 bis 26 Grad. Darüber hinaus kann es kritisch werden. Laut einer Studie des Helmholtz Zentrums in München steigt bei Hitze die Zahl der Todesopfer in Deutschland um bis zu 9,5 Prozent an.  Häufigste Todesursache: Herz-Kreislauf Erkrankungen. Denn hohe Temperaturen lassen unter anderem das Blut zähflüssiger werden und damit das Thromboserisiko ansteigen.

Da Wissenschaftler davon ausgehen, dass die Anzahl der Hitzetage aufgrund des Klimawandels weiter steigt, wird voraussichtlich auch die Zahl der Hitzeopfer zunehmen. Was also können hitzegeplagte Bewohner tun, um der brütenden Hitze in ihrer Wohnung zu trotzen und sie gesundheitlich unbeschadet zu überstehen?

Das Lüften in den Abend-, Nacht- und Morgenstunden ist eine effektive Maßnahme, um kühle Luft in die Räume zu bekommen. Ist die Wohnung aber erst einmal aufgeheizt, ist es schwer, die Raumtemperatur wieder zu senken.

Teure Umbau- und Sanierungsmaßnahmen sind eine Möglichkeit, das Problem zu lösen. Auch Klimaanlagen und Ventilator können die Hitze teilweise vertreiben. Allerdings: Beide Geräte fressen viel Strom und sind daher sehr umweltschädlich. Darüber hinaus verursachen sie nicht nur in der Anschaffung hohe Kosten. Laut der Deutschen Energieagentur (dena) verbraucht ein durchschnittlich großes Raumklimagerät pro Monat so viel Strom wie eine Kühl-/Gefrierkombination im ganzen Jahr.

Wie also sieht die perfekte Kühlmöglichkeit in heißen Wohnungen aus? Was die wenigstens wissen: Es gibt Kühltextilien.

Die E.COOLINE Kühlkleidung bieten einen effektiven und gleichzeitig umweltfreundlichen Schutz gegen Hitzestress und den damit verbundenen Gesundheitsrisiken. Egal ob tagsüber oder in der Nacht: die Kühlshirts, Kühltücher und weitere Hightech-Kühltextilien kühlen den Körper stundenlang auf der Oberfläche bis zu 8°C und reduzieren damit den Aufwand der körpereigenen Thermoregulation. Das spart Energie und entlastet das Herz-Kreislaufsystem nachweislich. Zudem ist die Anwendung einfach, sekundenschnell und mobil – ganz ohne externe Stromquellen und damit ohne zusätzlichen CO2-Ausstoß.

Die passende Lösung für Hitzeprobleme in der Wohnung gibt´s hier

 

06.08.2014

KÜHLWESTEN MACHEN MEISTER

Christian Reif

Innovative Kühlkonzepte aus Ulm entscheiden im Kampf um Medaillen

Sieg oder Niederlage? Spätestens seit der Fußball WM ist klar, dass die richtige Kühlung für den sportlichen Erfolg entscheidend sein kann. Das werden auch die Athleten bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Zürich unter Beweis stellen, wenn es gilt, bei hohen Temperaturen die optimale Leistung abzurufen.

Wie aber sieht das richtige Kühlkonzept aus? Welche Möglichkeiten gibt es, um punktgenau fit zu sein und schnell zu regenerieren? Und das Ganze bei Temperaturbedingungen, die laut Klimaforscher durch die globale Erderwärmung in Zukunft immer extremer werden und das Herz-Kreislauf-System der Menschen immer stärker belasten?

Viele Spitzenathleten des Deutschen Leichtathletik Verbands (DLV) erzielen bei hohen Temperaturen zwischenzeitlich bessere Leistung durch Kühlung mit den E.COOLINE Kühlwesten. „Kühlung bedeutet für uns eine Leistungsreserve“ weiß Siegfried Schonert, der Teammanager des DLV. Die guten Ergebnisse der Leichtathleten in den letzten Jahren geben ihm Recht. Was allerdings nicht verwundert, zeigen die E.COOLINE Kühlwesten in Studien der Sportwissenschaftlichen Universität Dortmund und Münster doch bis zu 10% Leistungssteigerung an Hitzetagen.

Die Kühltextilien kühlen den Körper auf der Oberfläche bis zu 8°C und reduzieren damit den Aufwand der körpereigenen Thermoregulation. Das spart Energie und steigert damit die Leistungsfähigkeit. Zudem ist die Anwendung einfach, schnell und mobil. „Aus diesem Grund bietet sich insbesondere die Anwendung einer Kühlweste an, die den Vorteil hat, dass sie während eines üblicherweise durchgeführten Aufwärmprogramms oder in einer Halbzeitpause problemlos getragen werden kann“ sagt Oliver Faude in dem Buch „Kälteapplikation im Spitzensport“, das 2010 vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft herausgegeben wurde. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Universität des Saarlandes  unter der Leitung von Tim Meyer, dem Arzt der Deutschen Fußball Nationalmannschaft, haben folgendes Fazit: “Aus den vorliegenden Ergebnissen lässt sich sagen, dass durch Precooling im Ausdauerbereich positive Effekte auf die Leistung zu erwarten sind.“

Deshalb integrieren mittlerweile Fußball-Nationalmannschaften und viele andere Spitzensportler das differenzierte E.COOLINE – Kühlsystem mit Kühlweste, Armkühlern und kühlem Basecap (www.e-cooline.de/gesundheit-sport/hitzeschutz/) in ihr Gesamtkonzept.

Auch im Motorsport wie z.B. bei der Formel 1, ist Kühlung ein wichtiges Thema. Hier zählt beim Boxenstopp jede Hundertstelsekunde. Mechaniker, denen der Schweiß in die Augen läuft oder die durch hitzebedingte Konzentrationsmängel einen Reifen fallen lassen, sind entscheidend im Kampf um Sieg oder Niederlage. Das LOTUS Formel 1 Team weiß, wie Kühlung funktioniert (www.youtube.com/watch?v=yG5XymVR6Lo)  Paul Seaby, der Teamchef hat seine Mechaniker und Mitarbeiter deshalb ebenfalls mit KühlShirts, Armkühlern und kühlenden Helminlays der E.COOLINE Technologie ausgerüstet.

Natürlich funktioniert das E.COOLINE Kühlsystem auch im Amateursport, an heißen Arbeitsplätzen wie z.B. bei der Daimler Tochter Evobus in Ulm, bei speziellen medizinischen Fragestellungen und bei allen, denen es im Sommer schlichtweg zu heiß ist.

05.08.2014

SPORT TREIBEN BEI HITZE

Jens Maspfuhl Golfen mit Kuehlweste2

Schon für gesunde Menschen gibt es hunderte  von Tipps, die man beachten sollte, wenn man bei hohen Temperaturen Sport treibt. Schließlich belastet Hitze den Körper und es kann schnell zu einer Überbelastung des Körpers kommen. Die Folgen sind Übelkeit, Herz-Kreislaufprobleme bis hin zum Hitzekollaps. Wie muss es dann einem Menschen gehen, der in Folge seiner Querschnittslähmung gar nicht schwitzen kann? Und das gar noch in Thailand bei 34 Grad? Jens Maspfuhl, der Deutsche Meister im Behindertengolf, hat damit dank E.COOLINE kein Problem.Ausgestattet mit Kühlshirt und kühlendem Basecap geht  er auch bei diesen Temperaturen auf Tour
Standbild Video: http://youtu.be/IN7i0Q-JqHo

 

30.07.2014

WAS VIELE FIRMEN MIT DER FORMEL 1 GEMEINSAM HABEN

idenixx Formel1

Ganz einfach: Hitze am Arbeitsplatz. Vielleicht nicht immer und nicht immer gleich stark. Aber unbestritten ist, dass die Gesundheit, Konzentration und Leistungsfähigkeit bei Temperaturen ab 26°C deutlich beeinträchtigt wird. Das Lotus F1 Team setzt deshalb seit dem Rennen in Malaysia auf Kühlshirts, Helminlays und Armkühler mit COOLINE SX3 Technologie. Warum die Kühltextilien so wichtig sind, erklärt Lotus Formel  1 Teamchef  Paul Seaby: http://www.youtube.com/watch?v=yG5XymVR6Lo

Nicht nur der Formel 1 Teamchef, sondern auch der aktuelle UNO Klimabericht sagt mehr Hitzewellen voraus. Daher wird es auch für Firmen immer wichtiger, ihre Mitarbeiter vor Überhitzung am Arbeitsplatz zu schützen und dadurch für mehr Gesundheit, Konzentration und Leistungsfähigkeit zu sorgen. Davon profitieren Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen.

 

23.07.2014

HITZEREKORDE AM FLIEßBAND - EINE GEFAHR FÜR GESUNDHEIT UND UMWELT

ARDtext Hitzerekord

Ein Hitzerekord jagt den nächsten. Umso wichtiger wird es, Menschen gegen Hitzestress zu schützen und gleichzeitig unsere Zukunft nachhaltig zu sichern und die Umwelt zu bewahren. Unsere Kühltextilien leisten hier einen wichtigen Beitrag, da sie die Gesundheit und Leistung bei Hitze erhalten und – im Gegensatz zu Klimaanlagen – keine zusätzlichen Treibhausgasemissionen verursachen. Da viele Unternehmen, Sportler und Menschen mit Hitzeproblemen dank E.COOLINE auf umweltbelastende Klimaanlagen verzichten, leistet unsere Kühlkleidung hier ja auch schon einen weitreichenden Beitrag,

Leider lassen sich derzeit aber nicht alle CO2-Emissionen vollständig vermeiden. Nicht weiter reduzierbare Emissionen können allerdings überprüft und durch hochwertige Waldklimaschutzprojekte mit sozialen und ökologischen Zusatznutzen ausgeglichen werden. Deshalb haben wir unser Unternehmen analysieren und geeignete Maßnahmen definieren lassen, damit pervormance international und die E.COOLINE Kühltextilien klimaneutral sind.

Tags: Hitze
07.07.2014

ARJEN ROBBEN UND DIE HOLLÄNDISCHE NATIONALMANNSCHAFT MIT KÜHLWESTE IM HALBFINALE

Robben Kuehlweste 2 FR 200x120

Arjen Robben hat eine, Mehmet Scholl will eine. Die Rede ist von Kühlwesten. Denn in der Hitzeschlacht bei der Fußball-WM in Brasilien zeigt sich, welche Mannschaften auf die hohen Temperaturen vorbereitet  sind. Und Arjen Robben ist gut vorbereitet. Oder wie Mehmet Scholl es ausdrückte: "Vor dem Spiel Profi, nach dem Spiel noch mehr Profi. Der denkt jetzt schon wieder ans nächste Spiel, daran, dass jede Stunde Regeneration zählt."

Aber Kühlwesten sind nicht nur zur Regeneration bestimmt. Richtig eingesetzt kühlt Kühlkleidung den Körper auf der Oberfläche bis zu 8°C und reduziert damit den Aufwand der körpereigenen Thermoregulation. Das spart Energie und steigert damit die Leistungsfähigkeit. Zudem ist die Anwendung einfach, schnell und mobil. „Aus diesem Grund bietet sich insbesondere die Anwendung einer Kühlweste an, die den Vorteil hat, dass sie während eines üblicherweise durchgeführten Aufwärmprogramms oder in einer Halbzeitpause problemlos getragen werden kann“ sagt Oliver Faude in dem Buch „Kälteapplikation im Spitzensport“, das 2010 vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft herausgegeben wurde. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Universität des Saarlandes  unter der Leitung von Tim Meyer, dem Arzt der Deutschen Fußball Nationalmannschaft, haben folgendes Fazit: “Aus den vorliegenden Ergebnissen lässt sich sagen, dass durch Precooling im Ausdauerbereich positive Effekte auf die Leistung zu erwarten sind.“ Studien der Universität Dortmund unter der Leitung von Prof. Winfried Joch und Prof. Sandra Ückert haben eine Leistungssteigerung mit E.COOLINE Kühlwesten von bis zu 10% nachgewiesen.

Deshalb verwenden laut Medizinern wie z.B. Dr. Stefan Hillejan im FOCUS die Fußballprofis des DFB neben ausreichend Getränken Kühlwesten um ihre sportlichen Ziele zu verwirklichen. http://www.focus.de/sport/experten/hillejan/hitzeschlacht-bei-der-fussball-wm-drei-tipps-fuer-den-wm-kampf-gegen-brasiliens-sonne_id_3915314.html

Auch die Schweizer Fußball Nationalmannschaft nutzt E.COOLINE Kühlwesten, Armkühler und Basecaps (www.e-cooline.de/gesundheit-sport/hitzeschutz/) und integriert diese in ihr Gesamtkonzept.
Die „Nati“  hat damit eine kleine Sensation geschafft, ist als eine von nur wenigen europäischen Mannschaften ins Achtelfinale eingezogen.

 

Die Kühlung zum Anziehen gibt´s hier

 

12.06.2014

MIT E.COOLINE ÜBERALL MOBIL

Steffen Loew2 Kuehlweste udn Kuehlshirt im Dauereinsatz Rock im Park

4 Tage "Rock im Park-Festival" in Nürnberg am mollig warmen Pfingstwochenende mit über 30° im Schatten. Für den Rollifahrer Steffen Löw kein Problem. Aufgrund seiner Rückenmarkverletzung kann er nicht mehr schwitzen, aber mit Vollausstattung, Kappe, Tuch und Weste hatte er laut eigener Aussage ein tolles Festival.

"Ein Quantensprung an Lebensqualität"

Immer wieder testet Steffen Löw Hilfsmittel für Rollstuhlfahrer auf ihre Alltagstauglichkeit und gibt seine Erfahrungen in seinem Blog „Eigude“ an andere Betroffene weiter. Hier sein Beitrag über die E.COOLINE Kühlprodukte:

Mein Rückenmark hat 2007 beschlossen, “Schwitzen” ist blöd.
Seither ist meine Haut so trocken  Dieses Phänomen ist bei Querschnittslähmung nichts Ungewöhnliches. Dies hat zur Folge, dass ab 25° und Sonne meine Körpertemperatur steigt und steigt. Das kann bis zum Kreislaufzusammenbruch bei ca. 40° C kommen.

So eine Blumenwasserzerstäuber wirkt da Wunder, ist aber auch nicht die beste Lösung. Es gibt spezielle Kühlwesten, mit Kühlakkus oder auch Ventilatoren, na ja… finde ich zu aufwendig und man ist von Akkus und Kühlschränken abhängig. Da verstecke ich mich lieber in der Wohnung und warte auf den Winter.

Im Mai habe ich auf einer Hilfsmittelmesse Sepp Jakober, den Chefingenieur der Rollstuhlzuggeräte Swisstrac wiedergetroffen, der mir u.a. Tuningtipps für meinen Minitrac gab.
Er hat mir eine  Weste der Firma E-COOLINE übergeworfen, die ich unbedingt ausprobieren müsse. Diese hatte er sich von Willi Saatze, von einem anderen Messestand ausgeliehen.

Das Teil würde kühlen, man müsse nur Wasser hinüber schütten, und das Wasser würde nicht auslaufen, kaum zu glauben!!! Sie würde das Wasser aufnehmen, quasi “Schwitzen” und dadurch “Kühlen”. Das Teil wäre für Feuerwehrleute entwickelt worden. Die Kühlweste hat funktioniert!!! Ein Quantensprung an Lebensqualität.

Gesamter Beitrag unter: http://www.eigude.de/blog/?p=6212

 

20.08.2013

RED BULL X-ALPS MIT E.COOLINE

Red Bull X Alps Thomas Hofbauer mit E.COOLINE Kuehlshirt2

Extremsportler Thomas Hofbauer aus Österreich hat spannende Tage beim Adventure race "Red Bull X-Alps" hinter sich. Und dabei die E.COOLINE-Produkte getestet. Sein Fazit: "Bei den oft sehr heißen Tagen während des Wettkampfes konnte ich mit Shirt und Bandana fühlbar schneller laufen - echt toll"

Die RED BULL X-Alps ist ein internationaler Wettkampf für Gleitschirmteams im Biwakfliegen. Er gilt als der härteste Gleitschirm-Wettkampf der Welt und als eines der härtesten Adventure-Races der Welt, da er über mehrere Tage nahezu ohne Pause und Erholung geht.
Das Ziel des Wettkampfes ist, von Salzburg aus die Alpen bis nach Monaco zu durchqueren. Hierbei müssen verschiedene Wende-Bojen passiert werden. Die genaue Streckenführung variiert durch die Wendepunkte, die von Wettbewerb zu Wettbewerb geändert werden. Die einzigen erlaubten Fortbewegungsmittel sind der Flug mit demGleitschirm und die Fortbewegung zu Fuß.

 

Tags: Kühlshirt